Kunsthaus Schill - Events Kunsthaus Schill
Das Kunsthaus 
Unser Leistungsspektrum 
Die Künstler 
Galerierundgang 
Kunst zu mieten 
Motivanfrage 
Events 
Kontakt 
Impressum 

 

 

 

 

         
 



 

 

Circles and Paper Cuts

Das Kunsthaus Schill lädt Sie herzlich zur Ausstellung ein:

am 12. März 2015 um 19 Uhr

Wir freuen uns, die Schweizer Papierkünstlerin Lisa Enderli und den spanischen Maler Jordi Pallarès in unserem Haus präsentieren zu dürfen. Beide Künstler beschäftigen sich mit der Materie des jeweiligen Mediums. Enderli ändert Form und Farbe des Papiers, während Pallarès in seinen charakteristischen Kreisen Acryl, Sand und andere Materialien miteinander verbindet.

Lisa Enderli und Jordi Pallarés sind bei uns zu Gast und freuen sich auf Sie!

Wir freuen uns auf ein Immer-Wiedersehen mit Ihnen und bitten um Anmeldung per E-Mail oder Telefon!

 

 

 



 

 

Nikolaus-Event am 06.12.2014 von 15.00 bis 20.00 Uhr

TausendschöneKunst – 1000 Originale/Art in Progress von Sybille Kroos

Die Meisterschülerin von A. R. Penck fertigt 1000 Alltagsmotive zu handlichen Flachreliefs um. So trifft man z.B. auf verfremdete Leibniz Kekse, Ritter Sport Schokolade und Mandalas in unterschiedlichster Ausfertigung und bekommt einen ganz neuen Blickwinkel auf diese alltäglichen Objekte. Bewundern Sie unsere Wand voller TausendschönerKunst und lassen Sie sich von unserem Nikolaus mit himmlischer Begleitung in weihnachtliche Atmosphäre versetzen.

Falls Sie noch nicht alle Geschenke beisammen haben: Wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk für Ihre Lieben.

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

 

 

Meeting Christmas

Sie sind herzlich eingeladen mit uns im Kunsthaus Schill die Weihnachtszeit einzuläuten! Freuen Sie sich auf einen Gospelchor, Glühwein, Lebkuchen und Weihnachtswundertüten. Wir präsentieren unter anderem Werke von Ana Pimentel aus Finnland und den Nonos aus Österreich. Dazu viele Ideen, mit denen Sie an Weihnachten Freude bereiten können. Werden Sie zum Engel bei unserer Fotoaktion!

Unser Weihnachtsabend beginnt am 28. November 2014 um 18 Uhr

(... und endet am 24. Dezember um 12 Uhr)

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

 



 

 

Patrick Boussignac

Phantastisch reale Gemälde

Einladung zur Vernissage am 16.10.2014 im Kunsthaus Schill

Der phantastische Realist PATRICK BOUSSIGNAC lebt und arbeitet in Paris und Moskau. Seine Leidenschaft ist die klassische Malerei in Öl auf Leinwand. Seit 1980 ist er weltweit in führenden Galerien und auf Kunstmessen vertreten. Nach dem großen Ausstellungserfolg im Wilhelmspalais 2013 zeigt nun das Kunsthaus Schill aktuelle Werke von Patrick Boussignac. Wir laden Sie herzlich zur Ausstellungseröffnung mit dem Künstler am 16.10.2014 um 18 Uhr ein.

Eröffnungsrede: Marko Schacher

Ausstellungsdauer: 16.10. – 16. 11 2014

 

 

 



 

 

After Work Kunst

Franz W. Pichler - Örni Poschmann

Zur Eröffnung unserer After Work Kunst Ausstellung lädt das Kunsthaus Schill Sie und Ihre Begleitung herzlich ein!

Donnerstag, 25.09.2014, 19 Uhr

Ausstellungsdauer 25.09. - 12.10.2014

Freuen Sie sich auf einen spannenden Abend mit den Künstlern und nutzen Sie die Gelegenheit beide persönlich kennen zu lernen! Bei einer Frage - und Antwort-Runde haben Sie die Möglichkeit mehr über die besonderen Arbeitsweisen von Franz W. Pichler und Örni Poschmann zu erfahren.

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend mit Ihnen.

 

 

 



 

 

Meet and Greet

Ulrich Lipp - Malerei

im Kunsthaus Schill am 18. und 19. 09.2014

Künstlergespräch und Präsentation der neusten Werke am 18.09.2014 um 18.00 Uhr.

Ulrich Lipp ist an beiden Tagen anwesend und freut sich auf interessante Gespräche mit Ihnen

Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10 -18 Uhr

Wir heißen Sie herzlich willkommen zu einem besonderen Anlass

 

 

 



 

 

JOERG DOERING

Kunsthaus Schill lädt ein zur Vernissage in Anwesenheit des Künstlers

am Samstag, den 17.05.2014 von 14.00 - 18.00 Uhr

ART / Food & Beverages

Ausstellungsdauer vom 17.05. - 07.06.2014

 

 

 



 

 

 

 

 



 

 

6 Künstler, 6 Materialien, 6 Faszinationen, Ein Abend

7. November 2013 ab 19 Uhr

Wir freuen uns, Sie und Ihre Freunde einladen zu dürfen. Gehen Sie mit uns auf Kunstreise. Bewundern Sie Malereien, Objekte und Skulpturen aus Draht, Zucker, Wachs, Polycarbonat und Süßem, sowie digitale 3D-Laserskulpturen. Zur Ausstellungseröffnung begrüßen wir die austellenden Künstler: Ulrik Happy Dannenberg, Christel Friedmann, Georg Glückman, Svenja John, Norbert Müller-Everling, Heidemarie Ziebandt

Erleben Sie einen kunstvollen Abend mit Live-Musik von Hansmartin Eberhardt am tenorsaxophon und Andreas fetzer an der E-Gitarre, kleinen Köstlichkeiten und einer spielerischen Überraschung

Dauer der Ausstellung: 07.11.2013 bis 19.11.2013

 

 

 



 

 

Wolf Gast

Automobile Kunst made in Stuttgart

02.10.2013 Vernissage von 19.00 - 22.00 Uhr

Das Kunsthaus Schill lädt Sie und Ihre Freunde zur Vernissage am Mittwoch, 02.10.2013 von 19.00 bis 22.00 Uhr ein. Freuen Sie sich auf Wolf Gast, seine neuen Werke aus der Serie "Mercedes - Automobile Kunst made in Stuttgart" und musikalische Unterhaltung mit den Stuttgarter Salon Solisten.

Wir bitten um Anmeldung unter 0711/237610 oder kontakt@kunsthaus-schill.de

Dauer der Ausstellung: 04.10.2013 bis 25.10.2013

 

 

 



 

 

Lasst 100 Blumen bühen

„Ren Rong - neue 3D-Papierschnitt-, Edelstahl- und Lack-Arbeiten“

25. Mai 2013 - Vernissage um 16.00 -20.00 Uhr

Der 1960 geborene Künstler Ren Rong ist ein Tausendsassa. Die "Pflanzen-Menschen", die ihren Siegeszug weltweit angetreten haben, entspringen allein des Künstles Phantasie, er lässt diese Wesen aus sich herauswachsen. Reisen Sie, bei chinesischer Atmosphäre, in die Ren Rong Pflanzen-Menschen-Welt.

Ying-Yang erreicht Stuttgart

Begrüßung durch Frau Schill und Ren Rong

Dauer der Ausstellung: 25.05.2013 bis 14.06.2013

 

 

 



 

 

Patrick Preller trifft Wolfgang Freund

„Monster“ treffen auf „urbane Lebensfreude“


02. Mai 2013 - Vernissage um 19.00 Uhr

Es ist uns eine Freude, Sie zur Ausstellungseröffnung mit den Künstlern Patrick Preller und Wolfgang Freund am 02. Mai 2013 von 19.00 - 22.00 Uhr einzuladen. Wir freuen uns auf Ihre Zusage unter Tel 0711-23761-0 oder per E-mail kontakt@kunsthaus-schill.de

Dauer der Ausstellung: 02.05.2013 bis 22.05.2013

 

 

 



 

 

JOERG DOERING
12.12.2012 - Vernissage um 19.00 Uhr

Liebe Freundin, lieber Freund des Kunsthauses Schill, am 12.12.2012 von 19.00 bis 24.00 Uhr möchten wir Sie gerne einladen. Wir präsentieren Ihnen die neusten Werke von Jörg Döring. JD ist anwesend. Eva Leticia singt live für Sie. Wir freuen uns auf schöne Stunden mit Ihnen. Herzlichst Ihre Dagmar K. Schill

Dauer der Ausstellung: 12.12.2012 bis 05.01.2013.

 

 

 



 

 

Michael Fischer-Art RESPEKTLOS - BUNT - GENIAL


22.11.2012 - Vernissage um 19.30 Uhr im TAKINU (Schlosserstraße 2, 70180 Stuttgart)

Kunsthaus Schill und Galerie TAKINU präsentieren Michael Fischer-Art: Der Vorabend des wirtschaftlichen Zusammenbruchs im Zeichen der Gründung der Fischer-Art Bank. "Respektlos . Bunt - genial" Michael Fischer-Art ist das enfant terrible der Neuen Leipziger Schule, der, anders als seine Kollegen, gerne in Farben schwelgt und am liebsten mit einem Feuerwehrauto voll Farbe die Häuser anspritzen würde. Kaum ein Thema bleibt auf Facebook unkommentiert. Zur Zeit treibt ihn die Eurokrise um. Sein brennendes Finanzamt soll zum sinnvollen Umgang mit Steuergeldern mahnen, brachte ihm aber erst einmal eine Steuersonder- prüfung ein. Zur Vermögenssicherung empfiehlt er "Kunstgeld", nach seiner Meinung eh schöner als die handelsüblichen Staatsanleihen. Michael Fischer-Art hat auch seine neusten Arbeiten dabei, die von seinen New York Reisen inspiriert sind. Lebensfrohe, farbenprächtige Werke mit hohem Herzklopfpotenzial.

Dauer der Ausstellung: 22.11.- 31.12.2012.

Auf Ihr Kommen freut sich Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern.

 

 

 



 

 

1000 Teddies eine Installation von Philipp Jordan
03.11.2012 - Vernissage um 19.00 Uhr

Das Kunsthaus Schill freut sich Sie und Ihre Freunde zur Vernissage am Samstag, den 03.11.2012 um 19 Uhr herzlich einzuladen. Der Künstler ist anwesend und wird vor Ort ein Bild, das für einen guten Zweck verlost wird, malen.

Dauer der Ausstellung: 03.11.- 23.11.2012.

Wir bitten um Anmeldung: Tel.: 0711-237610 oder Email: kontakt@kunsthaus-schill.de

Auf Ihr Kommen freut sich Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern.

 

 

 



 



 

 

Die ganze Welt in kleinen Kästen
Volker Kühn im Breuningerland Ludwigsburg

Das Kunsthaus Schill freut sich, Sie und Ihre Freunde zur Vernissage am Montag, den 03.09.2012 um 20.30 Uhr ins Breuningerland Ludwigsburg Eingang Süd) herzlich einzuladen. Der Künstler ist anwesend

Dauer der Ausstellung: 03.09.-15.09.2012.

Wir bitten um Anmeldung: Tel.: 0711-237610 oder Email: kontakt@kunsthaus-schill.de

Auf Ihr Kommen freut sich Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern.

 

 

 



 

 

Thomas Baumgärtel -SPRAYGRAMM

Der bekannteste Sprayer Deutschlands mit seiner ersten Einzelausstellung in Stuttgart


Ausstellungseröffnung – Freitag, 04. Mai 2012 , 19 Uhr

Ausstellungsdauer: 04.05 - 10.06.2012

Kunsthaus Schill zeigt eine Auswahl aus der 25-jährigen Schaffensphase des international unter dem Pseudonym Bananensprayer bekannten Aktionskünstlers und Malers. Thomas Baumgärtel bietet sowohl mit Tafelbildern im herkömmlichen Sinne als auch mit subversiven Aktionen im öffentlichen Raum ein spektakuläres Oeuvre, das das Medium Bild in seinen Wirkungsweisen und gesellschaftlichen Konventionen erforscht und erweitert. Sein intermediales Werk umfasst neben Graffitis, Wandmalereien, Zeichnungen, Editionen und Druckgrafiken auch Fotocollagen, neben Übermalungen von Fotos auch Übersprühungen von “Alte-Meister”-Gemälden und Objekten. Weltweit hat er wichtige Kunstorte mit der Spraybanane markiert. Baumgärtel studierte Freie Kunst und Kunst-Psychologie. Er greift wichtige gesellschaftliche Ereignisse auf und arbeitete weltweit an brisanten Orten. So setzte er unverkennbare Signale auf der Documenta 9 in Kassel, zur Deutschen Einheit oder kürzlich mit einer Friedens-Sprayaktion am Kölner Dom.

Einführungsrede Marko Schacher M.A.

Auf Ihr Kommen freut sich Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern.


 


 

 

Ekaterina More zu Gast im Kunsthaus Schill
Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation – Samstag, 11. Februar 2012, 14 – 18 Uhr

Ausstellungsdauer: 11.02.-03.03.2012

Begrüßen Sie gemeinsam mit uns die russische Künstlerin Ekaterina Moré. 1976 in St. Petersburg geboren und aufgewachsen, beeinflussen die russischen Wurzeln das Schaffen der Künstlerin bis heute. Das Hauptthema ihrer Arbeit: Frauen. Porträtiert als Damen, Schwestern, Mütter, Freundinnen in den unterschiedlichsten Konstellationen, mal kühl sachlich reduziert dargestellt, mal lyrisch-sinnlich, aber stets in der für Moré typischen klaren Formensprache farbintensiv und durchdringend inszeniert. Parallel zur Präsentation zahlreicher neuer Gemälde wird Ekaterina Moré ihr neu erschienenes Buch „Frauen in der Kunst“ vorstellen, in dem sie neben ihren eigenen Frauenbildern auch allgemein auf die Darstellung der „Frau in der Kunst“ von der Antike bis in die Gegenwart verweist.

Lassen Sie sich an diesem Tag von uns nach Russland entführen: Wir empfangen Sie typisch russisch, mit traditionellem russischen Tanz, musikalisch begleitet von Sergej Batt, einem russischen Akkordeon Virtuosen. Ekaterina Moré ist am Vernissagetag von 14 – 18 Uhr anwesend. Vielen Dank für Ihre Anmeldung telefonisch, per E-Mail oder Fax.

 

 


 

 

Save the date 04.05.2012 Vernissage Thomas Baumgärtel

 

 

 



 

 

Kleinen Herzen helfen
Kunstaktion - Samstag, 10. Dezember 2011, von 11 bis 20 Uhr

Wir laden Sie, herzlich ein, mit uns einen ganz besonderen besinnlichen Adventssamstag im Kunsthaus Schill zu verbringen. Vom 10. bis 20. Dezember 2011 präsentieren wir die KunstHerzen Baden-Württemberg. 50 Künstler aus der Region, Karl Ulrich Nuss, Jan Peter Tripp, Daniel Wagenblast und andere, haben an der Aktion KunstHerzen Baden-Württemberg mit dem Motto "The art is where the heart is" teilgenommen. Jeder von ihnen gestaltete sein individuelles Kunstherz aus Terrakotta zugunsten der Stiftung KinderHerz. Etwa jedes hundertste Kind, das in Deutschland zur Welt kommt, wird mit einem Herzfehler geboren. Zusammen mit der Stiftung Kinderherz setzen sich die Künstler und das Kunsthaus Schill für die Belange dieser kleinen Patienten ein.

Kommen Sie und helfen Sie mit

- bereits mit dem Kauf einer Postkarte unterstützen Sie die Kinder. Bei vorweihnachtlichen Klängen und Genüssen möchten wir gemeinsam mit einigen Künstlern des Projekts, der Organisatorin der Aktion KunstHerzen, Regine Koch-Scheinpflug, und ihrer Tochter Katharina die Ausstellung um 12 Uhr eröffnen.

Auf Ihr Kommen freut sich Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern.

 

 

 



 

 

Herzliche Einladung

Samstag, 03.Dezember 2011 von 10 - 20 Uhr

Pünktlich vor dem Nikolausfest 2011 kommt der (Künstler Jan M.) Petersen in das Kunsthaus Schill geschneit. Mit einem Sack voller neuer Bilder und Ideen lädt er alle Kunstfreunde ein, etwas in der neuen Ausstellung zu stöbern und schöne Bilder zu entdecken. Getreu dem Motto: "Kunst ist Schokolade für den Kopf" ist für alle etwas dabei. Versprochen! Auf keinen Fall verpassen... Der Künstler wird von 11 bis 17 Uhr anwesend sein.

Auf Ihr Kommen freut sich Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern.

 

 

 



 

 

Herzliche Einladung

Mitteilungen - Karin Beck

Vernissage: Donnerstag, den 22. September 2011 um 19.30 Uhr Ausstellungsdauer: 22.09-20.10.2011

Es musizieren an der Harfe Lucia Cericola und die Schülerin Ana Strehl (9 Jahre) Es spricht Dorothea Vossenkuhl - Kunsthistorikerin

Ihre Werke sind Ausdruck einer ständigen Auseinanderstzung mit sich selbst, ihren Mitmenschen und dem Zeitgeschehen. Dadurch verbindet sie sich innerlich mit den Dingen. Die Malerin nennt die Resultate dieser Reflexionen "Begegnungsbilder". Karin Beck ist in ihrem Schaffen identisch mit dem, was sie tut. Die Malerin strebt in ihren Werken nicht nach Harmonie. Sie will Assoziationen anstoßen, den Rezipienten bewegen und ihn meditieren lassen. Dieses Anliegen begründet die Wahl gegenstandsloser Bildinhalte. Die schwingende Wirkunbg soll unbestimmt sein von festgelegten Realitätsbezügen und ganz aus der freien Assoziation heraus entstehen..

Auf Ihr Kommen freut sich Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern.

 

 

 



 

 

Herzliche Einladung

Die Künstlerin Monika Kaiblinger und Ihre "Bad Girls" gastieren im Kunsthaus Schill

Vernissage: Samstag, 21.05.2011 um 11 Uhr Ausstellungsdauer: 21.05.-11.06.2011

Freche Mädchen, böse Mädchen, Femmes Fatales, verhängnisvolle Frauen, deren magische Blicke Versprechungen verheißen. Freche Mächen, die sich nehmen, was sie brauchen, die fordern, provozieren, die sich über schmutzige Witze kaputtlachen, offenherzig, breitbeinig, die sich von ihrem Schmusekater die nackte Brust kitzeln lassen, die den Ketchup genüsslich von den Fingern lutschen, die wie Raubtiere zwischen Kaffetassen über den Tisch kriechen, um sich den Kuss als Nachtisch (oder Vorspeise?) zu holen oder gleich ganz direkt den Rock heben.

Auf Ihr Kommen freut sich Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern.

 

 

 



 

 

Herzliche Einladung

Musikalisches Programm mit Ellen und Bernd Marquart - Jazzlife

Das bekannte Jazz-Duo spielt am 02.04.2011 jeweils um 15.00, 17.00 und 19.00 Uhr seinen beliebten Mainstream-Jazz bei uns im Kunsthaus Schill

 

 

 
 



 

 

Herzliche Einladung

Alle Vögel sind schon da...
Samstag, 02. April 2011, 10-24 Uhr

Kommen Sie Kunst schauen! Anlässlich der Stuttgarter langen Einkaufsnacht haben wir am 02.04.2011 von 10-24 Uhr für Sie geöffnet


Und das erwartet Sie bei uns

Ausstellung mit den schönsten Vögeln von THE BIRDMAN - HANS LANGNER

INSTANT ART mit Hans Langner und Jens Mohr. Bringen Sie beliebige Gegenstände mit und lassen Sie sich diese vor Ort, unter Themenvorgabe, verwandeln. Die spontan geschaffenen Kunstwerke können Sie für 200,- Euro erwerben.
Außerdem: neue Kunst, neue Ideen, neue Bilderrahmen

 

 

 
 



 

 

Herzliche Einladung zur Eröffnung unserer Ausstellung

BEGEGNUNGEN - oder lieber doch Kopfsalat?

Karin Haslinger meets Sonja Streng
Samstag, 26. Februar 2011, 11 Uhr - Ausstellungsende 19. März 2011

Karin Haslinger

Die figurativen Ölbilder von Karin Haslinger stellen häufig Menschen bei "Begegnungen" dar. Es sind nicht individuelle, konkrete Personen, sondern vielmehr Grundsituationen menschlichen Daseins in Bezug zur Gemeinschaft. Auch die Titel wie "Im Aufbruch", "In Erwartung" oder "Wartende" verdeutlichen das Anliegen der Künstlerin.

Karin Haslinger ist anwesend und freut sich auf Sie.

Sonja Streng

Die gegenständlichen Malereien und Farbzeichnungen von Sonja Streng spielen mit Vergangenheit und - nicht immer wirklich fassbaren - Erinnerungen und Fundstücken. Gedanken, die für Augenblicke Räume öffnen, hält sie fest und verleiht diesen in materiellen Momenten Gestalt auf ihren Bildern. Sie betreibt in ihren Werkreihen der letzten Jahre mit diesen Dingen, gleich, ob gedankliche oder gegenständliche, eine ganz persönliche Erinnerungskultur und lockt in ihren Arbeiten auf eine Reise durch die vermeintlich richtige Ordnung in jedermanns Geist. Alltägliches wird aus seinem Umfeld entrückt und in andere Zusammenhänge gestellt, was eine Fülle an Assoziationen hervorruft, eine Aura, die plötzlich spürbar wird und trotzdem nicht rational erklärt wrden kann - "Kopfsalat".

Sonja Streng ist anwesend und freut sich auf Sie.

SPECIAL GUEST: Hilo Fuchs

Hilo Fuchs wirft einen Blick auf die weibliche Gesellschaft. Ihre Eigenheiten und ihre Sehnsüchte werden in sublimen Karikaturen ausgedrückt. Die ausgebildete Bildhauerin arbeitet in München und Shanghai. Hilo Fuchs hat brandneue Figuren, Bilder und "Hilografien" für Sie dabei.

Hilo Fuchs ist anwesend und freut sich auf Sie.

 

 

 
 



 

 

Wir freuen uns darauf am ersten Advent von 11-18 Uhr "Künstler Herman" bei uns im Kunsthaus Schill zu begrüßen!

Künstler Herman bringt zahlreiche neue Arbeiten und seine gute Laune mit und freut sich auf anregende Gespräche mit Ihnen.

Auf Ihr Kommen freut sich Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern.

 

 

 



 

 

Inspiration - Glück - Anordnung

Ute Reichel - Wouter Stips - Gianna Tosello
18. November 2010 Vernissage 18,30 Uhr in Anwesenheit der Künstler

Ute Reichel - Deutschland

Der Schwerpunkt ihrer Arbeit sind Malerei und plastische Arbeiten. Für sie bedeutet künstlerisches Schaffen immer wieder ein "Ja " zum Leben. Das ist unabhängig vom Thema. Dabei macht sie der Umgang mit Formen und Farben glücklich. Sie fühlt sich "identisch mit sich selbst, am richtigten Platz auf der Welt", wenn sie malt oder ihre Figuren ausschneidet. Wenn sie "die normalen Dinge" des Lebens tut, hat sie dieses Gefühl selten.

Wouter Stips - Holland

Typisch für ihn sind seine farbenfrohen, hellen und heiteren Arbeiten. Er ergreift jede Gelegenheit um seine Ideen in einem Material umzusetzen, das ihn reizt und seine Kreativität weckt. Ein plötzlicher Einfall und er beginnt, wie ein Besessener, eine Serie von Bildern, Figuren und Büchern zu fertigen. Er setzt um, was ihm Spaß macht und was er nicht genießen kann, vermeidet er. Das ist die Art, wie er denkt und lebt.

Gianna Tosello - Italien

In ihren Arbeiten stößt man auf einen Willen zur Geometrie, ein Bedürfnis die Gefühle in eine bodenständige und wesentliche Form zu bringen. Gleichzeitig beeindrucken die Werke durch ihre Leichtigkeit, Heiterkeit, der Freude am Spiel und durch das Abgründige, welches die Farbe entschleiert.

Auf Ihr Kommen freut sich Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern.

 

 



 

 

Was ist Freundschaft? 12 Antworten aus aller Welt
30 SEPT 2010 Vernissage 18,30 Uhr

Freundschaften prägen und beeinflussen uns in einer Weise, die wir nicht immer vorausahnen können. Olaf Hajek

Was bedeutet Freundschaft für Sie?

Lassen Sie es uns gemeinsam herausfinden.

Vertiefen Sie bestehende Freundschaften und knüpfen Sie an diesem Abend neue.

Besuchen Sie unsere Ausstellung alleine, zu zweit oder mit all Ihren Freunden.

12 Künstler aus aller Welt haben sich dem gestellten Thema "Freundschaft" angenommen, wodurch eine sehr schöne Editionskollektion des Hauses "lavie & belle" entstanden ist. Gastredner an diesem Abend sind Eva Michielin (Geschäftsfühererin "lavie & belle") und Vinay Sansi (Creative Member, Club of Budapest).

Ebenfalls anwesend sind Künstler wie Julia Freund, Olaf Hajek und andere.

Auf Ihr Kommen freut sich Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern.

 

 

 



 

 

STADT - LAND - MENSCH
23 SEPT 2010 Vernissage 19 Uhr

Alle Künstler sind anwesend

23 SEPT - 23 OKT 2010

Street Art - Surprise vor der Galerie

El Bocho - Street Art

Seit 1997 kann man El Bocho´s Arbeiten auf den Straßen finden, seit einigen Jahren vermehrt in Berlin. Das machht ihn dort zu einem der sichtbarsten und aktivsten Street Artisten der Hauptstadt. Im Mittelpunkt seiner Arbeit steht die Kommunikation auf das urbane Leben.El Bocho betrachtet sich selbst als beobachteten Beobachter. Für ihn ist es wichtig, ausserhalb der Kunstszene zu arbeiten, da er so eine Öffentlichkeit erreicht, die nicht nur kunst-spezifische Orte wie Galerien oder Mussen besucht.

Udo Kaller - Relief

Seine Arbeiten sind unverwechselbar und eigenständig, in schier unendlichen Prozessen untersucht er die unterschiedlichen Wirkungen von Form und Farbe, Linie und Fläche, Konstellation und Komposition. Er slebst sieht sich als "gegenständlichen, im weitesten Sinn abstrakten Konstruktivisten". Seine Auseinandersetzung mit Außenwelten, mit der näheren und ferneren Umgebung, mit Landschaften und Orten, impliziert immer auch den Blick in das eigene Innere. Bewußt und unbewußt Erlebtes fließt in seine Arbeiten ein.

Harald Klemm - Malerei

Harald Klemm erfüllt das versprechen "Schönheit ist Erinnerung" mit seinen neuen Gemälden, die wunderschön gemalt sind, meisterlich, wie der Kölner Kritiker Jürgen Kisters seine Werke und ihre Technik beschreibt. Die Gemälde spielen vordergründig mit dem geläufigen Bild der digitalen Wiedergabe, doch es handelt sich hier nicht um Photos, sondern um subtil gemalte Gemälde. Die Ölfarbe ist Schicht für Schicht so zart aufgetragen, dass das Auge sofort nach dem Dahinterliegenden sucht - jetzt hat Harald Klemm sein Ziel erreicht: dem betrachter fallen eigene Geschichten zu den Bildern ein.

Auf Ihr Kommen freut sich Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern.

 

 

 



 

 

Mel Ramos - PIN-UPS & Dirk Brömmel - Kopfüber
Donnerstag, 22. April ab 19 Uhr

Ausstellungsdauer 22.04-15.05.2010

Mel Ramos, der letzte große amerikanische Pop-Künstler, wird dieses Jahr 75 Jahre alt. Aus diesem Grund zeigen wir in einer umfassenden Ausstellung seine bekannten Pin-Ups. Mit einem bezaubernden Lächeln und scharfen Kurven umarmen die Pin-Ups überdimesnionalgroße Ketchupflaschen, räkeln sich im Martiniglas, liegen lasziv auf einer Havanna... Der Künstler findet seine Motive in der großen Werbewelt des Konsums. Diel Klischees der Masssenkultur eröffnen dem Künstler einen Gegenpol zur ernsten Kunst.

Kopfüber betitelt der Wiesbadener Fotograf seine Werkgruppe, bei der er Schiffe auf eine eigenwillige Art und Weise porträtiert. Der Künstler postiert sich, aufgestattet mit seiner Digitalkamera, auf einer Rheinbrücke und lichtet vorbeiziehende Schiffe etwa 60 bid 70 Mal in einer Serienaufnahme ab. Die so entstandene Fotos setzt er am PC in einem aufwendigen Verfahren zu einem einzigen Bild zusammen und schafft damit eine realität, die man in dieser Form und Komplexität so nie zu sehen bekommmt.

Auf Ihr Kommen freut sich Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern.

 

 

 



 

 

JAMES RIZZI - is BACK IN TOWN
Mittwoch, 17. März ab 17 Uhr

und hat 9 brandneue 3D-Konstruktionen zum Subskriptionspreis und zahlreiche neue Unikate auf Leinwand im Gepäck, die vor Lebensfreue und frohen Farben nur so sprudeln!

Ausstellungsdauer 12.03-07.04.2010

Der 1950 in Brooklyn geborene New Yorker Künstler zeichnet Tag und Nacht. Er zeichnet unterwegs, er zeichnet während des Essens, er zeichnet eigentlich überall! URBAN PRIMITIVE ART wird sein surrealer Malstil genannt - Rizzis Bilder gibt es von briefmarken-klein bis fluzeug-groß, es gibt sie als handgefertigte 3D-Konstruktionen, und auf dem VW-Beetle, aber auch die lachenden, bunten Häusertürme des HAPPY RIZZI HAUSES in Braunschweig laden zum Besuch ein.

Und immer sind es seine Beobachtungen, voll Sehnsucht, Hoffnungen und Wünschen, die ihm Aufmerksamkeit und Anerkennung bringen. Es bleibt mit einem Schmunzeln im Gedächtnis haften, wenn man seine Liebeserklärungen an seine Heimatstadt betrachtet, die ihn immer wieder inspiriert, aus der jene unbeschwerten, lebensfrohen Menschen quellen, in den vertrauten Straßen und Plätzen von SoHo, NYC.


Freuen Sie sich mit uns auf James Rizzi, der auch diesmal am Ausstellungsabend persönlich bei uns sein wird und auf seine neuen Arbeiten, die uns allen garantiert wieder ein Lächeln in die Augen zaubern werden!

Auf Ihr Kommen freut sich Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern.

 

 

 



 

 

Herzliche Einladung zur Eröffnung zur der Werkschau
IN ART WE TRUST

am Freitag, 12. März 2010, um 19 Uhr in Anwesenheit des Künstlers

Ausstellungsdauer 12.03-07.04.2010

Getreu dem Motto "In art we trust" reist der Künstler Jan M. Petersen extra von Berlin aus nach Stuttgart ins Kunsthaus Schill, um neben den bekannten Multiples endlich auch größere Arbeiten und Unikate zu zeigen. Seine Kunst ist überaus humorvoll, sparsam und verschwenderisch zugleich. Handwerklich von höchster Qualität und Raffinese verfolgt der Künstler das Konzept, seine Kunstwerke zu günstigen Preisen unter das Volk zu streuen und damit die Kunst zu demokratisieren. Die stilistische Unverwechselbarkeit erreicht Petersen durch seine resolute Klarheit in der Bildaussage.
Auch für Sie gibt es kein Entrinnen...- also keinesfalls verpassen!

Auf Ihr Kommen freut sich Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern.

 

 

 



 

 

RÜCKWÄRTS - Peter Odefey & Jörg Döring
29 JAN 2010 Vernissage 19 Uhr

Beide Künstler sind anwesend

29 JAN - 16 FEB 2010

Peter Odefey - NEW WORKS & LIVE PHOTO SHOOTING

Der Fotokünstler Peter Odefey entführt den betrachter mit seinen Arbeiten auf eine Reise ins Amerika der 50er jahre, das ihn bereits seit seiner Kindeheit ungemein fasziniert. Der Fotograf möchte mit seinen Bildern geschichten erzählen und den betrachter für einen Moment lang alles um sich herum vergessen lassen. "Wenn ich es schaffe damit Sehnsüchte zu wecken und zum Träumen zu verführen, dann bin ich mit meiner Arbeit zufrieden" so Odefey.


Peter Odefey bietet Ihnen an diesem Abend ein außergewöhnliches Photo-Shooting.

JÖRG DÖRING- NEW WORKS

Nach den erfolgreichen Ausstellungen der vergangenen Jahre freuen wir uns besonders, auch dieses jahr wieder die brandneuen Arbeiten JDs präsentieren zu dürfen! Die Collagetechnik der "CRAZY LITTLE THINGS" hält nun auch in größere Formate EINZUG. Die allseits beliebte "SPEED-Serie" mit Steve McQueen wird mit neuen Motiven fortgesetzt.

Auf Ihr Kommen freut sich Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern.

 

 

 



 

 

Robin van Arsdol
Kunst - Skulptur - Performance

13 NOV 09 – Vernissage 19 Uhr

14 NOV 09 – K.V. in Action 10-18 Uhr

Mit seiner reflexiv-witzigen, immer pointierten Kunst hat der Künstler,nicht zuletzt durch seine populären und fesselnden Performances, internationale Bekanntheit errungen. Wie u.a. für Keith Haring, stellt auch für Robin van Arsdol die Street-Art den idealen Rahmen dar, um mit seiner Kunst eine maximale Öffentlichkeit zu erreichen. Er will mit seiner Kunst protestieren und den Betrachter aufrütteln. Er hat eine Botschaft. Einer , der seine Botschaft ganz laut protestierend kundtut, ist sein "Screaming Man", den man auch als R.V.s künstlerischen Fingerabdruck ansehen kann. Kurz und knapp zeigen die Äußerungen des "Screaming Man" jede seiner Gefühlslagen. Mit einem Persilschein zur freien Meinungsäußerung bittet er mal: "Please!", fordert den betrachter auf "be nice", gibt sich charmant "I love you" oder äußert genervt "Bla bla bla."Dieser drollig-nachdenkliche, aufrüttelnd-warnende und vor allem zahnlose Holtzklotz mit Irokesenfisur spricht nicht nur für den Künstler, sondern für jeden Menschen auf der Welt.
Ihre Mitsprache - durchaus beabsichtigt! Robin van Arsdol freut sich auf Sie!

 

 

 



 

 

KUNST ALS ERLEBNIS.
LASSEN SIE SICH ALLES BIETEN.

07 NOV 09 – KUNST NONSTOP 10.00 – 24.00 UHR

Erleben sie zahlreiche Künstler live.
Für Musikalisches und Kulinarisches ist gesorgt.

Kati Elm
Berlin
Die Künstlerin freut sich ab 15 Uhr auf Sie
und bringt für jeden Kunden etwas Besonderes mit.

Jürgen Weing
Tettnang
Der Künstler fertigt für Sie ab 11 Uhr seine "NameArt"

Stefanie Steinmeyer
Lindau
Ab 11 Uhr Präsentation der neuen Prägegrafik
Motiv "Stuttgart"

Antje Siebrecht
Kassel
„Meine Gedanken sind frei! Mit meinen Gedanken bin ich oft auf Reisen"
Gerne erzähle ich Ihnen von meinen Reisen.

Beate Bitterwolf
Gaienhofen
"Am wichtigsten ist mir Farbe"

Tamir Shefer
Jaffa (Israel)
NEU bei uns im Programm

Kerstin Leicher
Hachenburg

Auf Ihr Kommen freut sich Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern.

 

 

 



 

 

Herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung.

06 NOV 09 um 19 Uhr

schön+happy=lecker

ULRIK HAPPY DANNENBERG

Ulrik Happy Dannenberg wurde 1963 in Wanne-Eickel geboren.
Nach dem Studium der Kunstgeschichte Ausbildung zum Holzbildhauer,
anschließend Studium der Bildenden Künste in Dresden mit Abschluss als Meisterschüler.
„Meine Kunst dient dem Glück des Volkes“ so Dannenberg.
Deshalb sind Süßigkeiten allgegenwärtig in seinem Werk, die Material und Form ganz unterschiedlich verarbeitet werden.


Der Künstler ist am 06. und 07. November anwesend.

Auf Ihr Kommen freut sich Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern.

 

 

 



 

 

Herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung.

06 NOV 09 um 19 Uhr

EINZIG NICHT ARTIG

AUDREY MARTI-PICHARD

Audrey Marti-Pichard wurde 1957 in Basel geboren. Einzigartig sind ihre „Bilder mit dem Stein“, die sie aus einer Kombination von Gouache- und Acrylfarben sowie Steinen auf Papier kreiert.
Bei der Ausstellungseröffnung im Kunsthaus Schill wird erstmalig ihre neue Werkgruppe von Arbeiten auf Metall zu sehen sein.


Die Künstlerin ist am 06. und 07. November anwesend.

Auf Ihr Kommen freut sich Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern.

 

 

 



 

 

POP ART - USA trifft Deutschland -

Wir freuen uns, LISA GRUPP & KÜNSTLER HERMAN in unserer Galerie begrüßen zu dürfen.
Lisa Grupp
Mit knalligen, leutenden Farben und einem dynamischen, prägnanten Pinselstrich kreiert die in New York ansässige Künstlerin
Lisa Grupp ihre fantasievollen Bildwelten. Auf ihren Leinwänden tummeln sich unwiderstehliche Charaktere, die mit feinsinnigem Humor umgesetzt
oft mit der Sprache von Keith Haring oder Andy Warhol verglichen werden.

Künstler Herman (Reichold)
Die Arbeiten des in Ostwestfalen tätigen Künstlern Herman sind mitten aus dem Leben gegriffen.
Manchmal humorig-hintersinnig, manchmal bissig-satirisch, entstehen seine aktionsgeladenen Figuren und Motive, erinnernd an seine frühere Profession
Cartoonist, aus pointierten Strichen und klaren Linien. Getreu dem Motto "das Eckige gehört ins Runde" dominiert eine gradlinige und kantige Formsprache
seine Kunst, stets gepaart mit einem hintergründigen, doppeldeutigen Witz, der dem Betrachter ein Schmunzeln ins Gesicht zaubert.

PREVIEW
am Freitag, dem 24. Juli 2009 . Ab 19 Uhr
in Anwesenheit beider Künstler

Auf Ihr Kommen freut sich Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern.

 

 

 



 

 

CRAZY LITTLE THINGS CALLED ART...

Wir freuen uns, JÖRG DÖRING mit seinem neuesten Ausstellungsprojekt in unserer Galerie begrüßen zu dürfen.
Auf geniale Weise schafft es „JD“, Klassiker der Vergangenheit mit der POP-ART zu verbinden.

PREVIEW
am Freitag, dem 27. März 2009 . Ab 17 Uhr
An diesem Tag bietet sich Ihnen die seltene Gelegenheit, JD persönlich bei der Hängung seiner Arbeiten, die er teilweise zu neuen Gesamtkunstwerken komponieren wird, über die Schulter schauen zu können.

BREAKFAST WITH THE ARTIST
am Samstag, dem 28. März 2009

Ab 11 Uhr laden wir Sie zum lockeren Fachsimpeln mit dem Künstler.

NO LIMIT
Freuen Sie sich auf JD’s NON-STOP-Erläuterungen zu den einzelnen Ideen und Motiven, jede Menge Material aus dem Archiv, mitunter 20, 40 oder 60 Jahre alt, historisch wertvolle Comicstrips aus dem Jahr 1950, Polaroidfotos aus den 80ern, alte Zeichnungen, Ölbilder - abstrakt oder figürlich - und dazu aktuellste Großformate - alles findet zusammen.

Das neue Gesamtkunstwerk ist bis Ende April 2009 in unserer Galerie zu bestaunen.
Die Arbeiten der Installation können erworben werden.

Parallel zu dieser Ausstellung präsentieren wir Ihnen die junge französische Mixed-Media-Künstlerin

AYLINE OLUKMAN

Sie schreibt Tagebuch mit der Kamera. Aus den fotografischen Bildnotizen entstehen Kompositionen auf Leinwand - meist urbane Szenen in Mischtechnik und Bildcollage auf Leinwand.
Ihre Motive findet sie weltweit unterwegs. Die daraus resultierenden Impressionen stellen wir im Rahmen einer Werkschau vor.

Wir freuen uns, AYLINE OLUKMAN am
Samstag, dem 28. März 2009,
ebenfalls in unserer Galerie begrüßen zu dürfen.

 

 

 



 

 

Herzliche Einladung zur Vernissage

Donnerstag, 13. November 2008, 19 Uhr

LICHTRÄUME

FOTOGRAFIEN VON MARTIN WOLF WAGNER

Der seit 2000 freischaffend tätige Fotograf ist auf zahlreichen renommierten Ausstellungen und Kunstmessen im In- und Ausland vertreten und wurde 2007 von GETTY IMAGES, einer der weltgrößten Fotoagenturen, in die Hitliste der weltbesten 35 Fotografen aufgenommen.
Seine herausragenden Arbeiten werden weltweit in Magazinen und Zeitschriften veröffentlicht, darunter DIE ZEIT, STUTTGARTER ZEITUNG, PHOTOGRAPHIE, The Independent, max, British Journal of Photography, CrownDozen/USA, Editor&Publisher, PHOTOESPANA und American Photo.

Keine Hektik, kein Lärm. Die Fotografien von Martin Wolf Wagner strahlen meditative Ruhe aus. Menschen hinterlassen in seinen Bildern oft Spuren, sind aber selbst fast nie präsent. Er fotografiert selektiv seine Umwelt, wobei eine unverwechselbare, fast abstrakte Bilder-Welt aus meist offenen und weiten Flächen entsteht. Überstrahlendes Licht gibt den Blick auf eine atmosphärische Schönheit frei, die Kontemplatives in sich birgt.

Diese einzigartigen Aufnahmen sind keine Zufallsprodukte, sondern sichtbares Resultat einer perfekten Inszenierung. Mit extrem langen Belichtungszeiten zu oft ungewöhnlichen Tageszeiten - viele dieser Arbeiten entstehen losgelöst vom Alltag in den Nachtstunden - und gezieltem Einsatz klassischer fotografischer Präzisionstechnik kreiert Martin Wolf Wagner sich bewegende, transzendente Lichträume, wie sie für das bloße menschliche Auge so nicht zu erleben sind. Er inszeniert eine Gegenwelt zu unserer von Reizüberflutung und Rastlosigkeit geprägten Zeit.

Martin Wolf Wagner zeigt in unserer Galerie Fotografien aus seinen Serien FOOTBALL, NIGHTSCAPE, LANDSCAPE und CUBOS.
Die Ausstellung ist bis zum 11. Dezember 2008 zu sehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ma Derniere Danse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

KUNST TRIFFT FILM
IM KUNSTHAUS SCHILL

Herzliche Einladung zur Premiere des Films

MA DERNIERE DANSE [Mein letzter Tanz]

Freitag, 17. Oktober, 18-21 Uhr

Wir präsentieren Ihnen einen außergewöhnlichen Kurzfilm zweier Neuentdeckungen: Die beiden Jungregisseure Martin Thiele und Philippe Zwick Eby zeigen in „Ma dernière danse“ den letzten Tag im Leben eines jungen Mannes - in Szene gesetzt aus zwei ganz unterschiedlichen Blickwinkeln zweier Filmemacher.

„Meine Lieblingsfarbe ist Blau ...“
Der Protagonist in Martin Thieles Teil 1 BLEU streift fragend, zweifelnd, Sinn suchend einen Tag lang durch Vergangenheit und Zukunft, studiert die Architekturgeschichte, die Armut, die Kunst von Paris. Das war dann sein Leben. Verpasst ist die Verabredung mit der Gegenwart.

„Meine Lieblingsfarbe ist Rot ...“
Derselbe Held von Philippe Zwick Ebys Teil 2 ROUGE lebt - aufgerieben von zügellosem Affekt - jeden Augenblick, als wäre es sein letzter.
Liebe, Leidenschaft, Genuss und exzessive Beziehungen in allen Facetten wechseln mit Momenten der Trauer und des Todes.

Dieser Film ist eine Liebesgeschichte an Paris, an die Menschen, an die Liebe.
Eine Liebesgeschichte an das Leben, wie man es träumt, wie es niemals ist.

Nach seiner Uraufführung in Paris wird dieser Film zum ersten Mal in Deutschland gezeigt.
Im Anschluss laden wir Sie bei einem Glas Champagner zum Gedankenaustausch mit den beiden anwesenden Regisseuren.
Darüber hinaus können Sie sich diesen Film bis zum 19.11.2008 während unserer Öffnungszeiten in unserer Galerie anschauen.

 

Parallel präsentieren wir die riesigen

PINUPZ von PHILIPPE ZWICK EBY:

Zwick_Pinup27dave

Überdimensionale Darstellungen junger Modelle - in leuchtkräftigen Lackfarben auf Holz oder Aluminium gemalt, die den Typus von Models, Stars und Sternchen aus Film und Presse aufgreifen.
Details hierzu unter der Rubrik Galerierundgang auf dieser Internetseite.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lagner im Heaven

 

 

Der Vogel ist mein Tier,
weil er auf der Erde und im
Himmel zu Hause ist
und beides auf diese Weise
miteinander verbindet.
(Hans Langner)

09. OKTOBER - 09. NOVEMBER 2008
BIRDMAN
Die fröhlichen Vögel des Hans Langner

Ausstellungseröffnung mit INSTANTART
am Donnerstag, dem 09.10.2008, um 18 Uhr
im Rahmen unserer HOCHSTAPLER-TAGE

BIRDMANN - alias HANS LANGNER -
kreiert Vögel unterschiedlichster Couleur.
Frech setzt er sie auf Untergründe aller Art: Auf Leinwände, Zimmerwände, Landkartenrückseiten, ausgediente Schubladenkästen, Wegplatten, LKW-Planen und anderes.
Seine Piepmätze hüpfen und eilen durch die Kunstwerke oder hocken ganz relaxt. Sie bauen Pyramiden, kommunizieren miteinander, schnäbeln oder schauen den Betrachter mit großen Augen an.

Hans Langner verarbeitet alles, was nicht niet- und nagelfest ist, zu einem Vogel:
Fundstücke, Flohmarktobjekte, afrikanische Masken ...
Gemeinsam mit seinem Kollegen Jens Mohr präsentiert er am 09. Oktober INSTANTART.
Die beiden verwandeln auf witzige, unterhaltsame Weise von Ihnen mitgebrachte Gegenstände in fröhliche Vogelobjekte oder andere Motive Ihrer Wahl.

Freuen Sie sich auf einen ganz besonders "beschwingten" Abend!

Abbildung links:
© Hans Langner: I'm in heaven . 2006
Acryl auf LKW-Plane . 150 x 150 cm
Abbildung rechts:
© Hans Langner: Gartenparty . 2005
Acryl auf Leinwand . 30 x 180 cm

Dagmar K. Schill und Mitarbeiter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hochstapler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hochstapler

 

 

 

 

 



Hochstapler

 

 

Wir haben unsere Galerieräume um 353 m² erweitert und laden Sie aus diesem Anlass herzlich ein zu
3 TAGEN KUNSTGENUSS PUR!

DONNERSTAG, 09. OKTOBER, 10 UHR OPEN END

NEUESTE ARBEITEN unserer Künstler
and LATEST ARTWORKS BY JAMES RIZ
ZI

Ab 18 Uhr: OPENING mit "Birdman" Hans Langner, Jens Mohr und Daniel Viéné.
InstantART:
Hans Langner und Jens Mohr machen aus von Ihnen mitgebrachten Gegenständen fantasiereiche Kunstwerke.
Daniel Viéné kreiert humorvolle, charmante Magnet- und Leinwandbilder. Der französische Künstler lässt sich beim Malen über die Schulter schauen.
Unsere Kunsthistorikerin Tanja Mühlbrett M.A. führt Sie auf spannende und unterhaltsame Weise durch die Welt unserer Künstler.
HAPPY-HOUR-RAHMUNG: 10% auf jeden heute erteilten Rahmungsauftrag!

Wir zeigen die fröhlichen Birds von HANS LANGNER bis zum 9. November.
Mehr zu diesen Arbeiten unter der Rubrik Galerierundgang auf dieser Internetseite.
 

INSTANTART
ist wie Kindergeburtstag
(Zitat Hans Langner)
BIRDMAN HANS LANGNER und JENS MOHR stellen sich auf unterhaltsame Weise der Herausforderung, aus jedem x-beliebigen Gegenstand einen Vogel oder auch jedes andere Motiv zu kreieren.
Sichten Sie Ihre Keller und Kammern und bringen Sie mit, was nicht niet- und nagelfest ist. Auch Flohmarkt-Fundstücke sind willkommen! Das daraus entstandene Kunstwerk können Sie für 50 Euro erwerben.

FREITAG, 10. OKTOBER, 10-20 UHR
OFFENE TÜREN ZUR KUNST
Wir bieten alle Kunstfreunden bei einem Glas Champagner Kunstgenuss auf 3 Etagen.
Tanja Mühlbrett M.A. gewährt Ihnen von 15 bis 19 Uhr wieder interessante Einblicke in das Schaffen unserer Künstler.
Jairo Carpes freut sich auf Sie in unserer Rahmenwerkstatt.
Torsten Nietsch lüftet für Sie das Geheimnis der Rahmenvergoldung.
16-19 Uhr: SPECIAL PRESENTATION:
Es ist uns eine Ehre, den von der Kunstwelt verehrten Meister des Siebdrucks HPH (Hans-Peter Haas) für Sie gewonnen zu haben. Er beherrscht die Ästhetik des Druckens wie nur wenige auf der Welt. Er erweckt die Farbe zum Leben  - lassen Sie sich von seinem Wissen begeistern! HPH hat unter anderem für Max Ernst, Salvador Dalí und Willi Baumeister gedruckt. Er ist Träger des "Bundesverdienstkreuzes am Bande".
HAPPY-HOUR-RAHMUNG: 10% auf jeden heute erteilten Rahmungsauftrag!

SAMSTAG, 11. OKTOBER, 10-18 UHR
FRÜHSTÜCK á la française
Unsere Künstler frühstücken mit Ihnen! Am Flügel Manfred Hirschbach.
Es freuen sich auf Sie: Jörg Döring, Hilo Fuchs, Antonio Marra, Hans Mendler, Simone Mertz, Susanna Taras, VIOLA, Martin Wolf Wagner und Jürgen Weing.
SPECIAL GUEST: Prof. Kurt Wiedemann. Er zählt zu den wichtigen Schriftgestaltern des 20. Jahrhunderts und ist Träger des "Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse". Anfang der 60-iger Jahre hat er mit Aaron Burns das International Center for the Typographic Arts in New York aufgebaut.
10-14 Uhr:
Tanja Mühlbrett hält wieder spannende Hintergrundinformationen für Sie bereit.
12-15 Uhr:
Auch heute haben Sie die Gelegenheit, mit Hans-Peter Haas ins Gespräch zu kommen.
Ganztags: 
NameART®  mit Jürgen Weing. 
Mit Tuschefeder und spielerischer Leichtigkeit verwandelt der Künstler Namen in figurative Zeichnungen.
Offene Werkstatt:
Unser Vergolder Torsten Nietsch demonstriert Ihnen das Handwerk der Rahmenvergoldung.
HAPPY-HOUR-RAHMUNG: 10% auf jeden heute erteilten Rahmungsauftrag!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unseren erweiterten Ausstellungs- und Werkstatträumen in der Eberhardstraße 1.

Dagmar K. Schill und Mitarbeiter

 

 

 

 

22. - 25. Mai 2008

KUNSTHAUS SCHILL ist Aussteller auf der

kunStart 08
5. INTERNATIONALE MESSE FÜR MODERNE UND ZEITGENÖSSISCHE KUNST IN BOZEN

 

KunStart 08 begleitet die Eröffnung des neuen MUSEION in Bozen.
Auf unserem zentral gelegenen Messestand 41 präsentieren wir Künstler wie

Antonio Marra | Malerei
Brad Howe, USA | Objekte aus Stahl und Aluminium
Roland Nicolaus | Malerei
Jürgen Jansen | Malerei
Hans Mendler | Malerei und Holzskulpturen
Rolf Kilian | Malerei auf Holz
Jörg Döring | Malerei
Barbara Kruttke | Malerei auf Leinwand und Glas
Bruno Feger | Stahlskulpturen
Harald Schmitz-Schmelzer | Objekte aus Kunstharz
Christoff Baron, Frankreich | Malerei auf Holz
James Rizzi, USA | 3D-Grafik und Malerei
und andere

kunStart 08
Fiera Bolzano | Messe Bozen | Fair Bolzano
Piazza Fiera, 1 | Messeplatz 1 | 39100 Bolzano/Bozen
www.kunstart.it
Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag 11 - 20 Uhr

Donnerstag, 22. Mai 2008
Ab18 Uhr
PREVIEW für Sammler und besondere Gäste
Ab 20 Uhr
VERNISSAGE mit Galaparty für VIP-Card-Inhaber

Freitag, 23. Mai 2008
PROFESSIONAL DAY
11 - 20 Uhr Freier Eintritt für Professional Day-Gäste

Unsere Galerie im Herzen Stuttgarts ist in diesem Zeitraum ebenfalls geöffnet.
Mo - Fr 10 -19 Uhr . Sa 10 - 18 Uhr

 

 

 

 

Herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung

KAROLINE KROISS – HINGUCKEN

Mittwoch, 12. März 2008, 19.00 Uhr

Wir präsentieren Ihnen eine junge Künstlerin aus Berlin -
eine Newcomerin mit vielversprechendem Talent.
In ihren Bildern spielt Karoline Kroiß mit der Grenze zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion.
Sie selbst ist ihr vortrefflichstes Modell und Sujet.
Die stets lebensgroße Figur auf der Leinwand kommuniziert allein mit dem Betrachter.
Lassen Sie sich mit uns gemeinsam auf dieses Wechselspiel ein.

Die meist großformatigen Arbeiten der Künstlerin sind seit 2002 auf zahlreichen Ausstellungen in der Hauptstadt zu sehen.
Wir freuen uns, ihre Malereien und Grafiken nun auch in Stuttgart zeigen zu können und die Künstlerin zur Eröffnung ihrer Ausstellung persönlich in unserer Galerie begrüßen zu dürfen.

Ihre

Dagmar K. Schill

Kunsthaus Schill

 

 

         
 

 

Herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung

Herzliche Einladung zur Ausstellung

"Botschaften von James Rizzi"

Das Kunsthaus Schill lädt Sie herzlich ein, mit uns zusammen den ersten Künstler zu feiern, dem die
Ehre zuteil wird, eine Briefmarkenedition für die Bundesrepublik Deutschland zu gestalten.
Dies wird nicht nur den Bekanntheitsgrad und die Popularität des Popart-Künstlers James Rizzi
nochmals steigern, sondern sicherlich auch den Wert seiner Werke.

Das Kunsthaus Schill veranstaltet zu diesem besonderen Ereignis eine Ausstellung mit den beliebtesten, neuesten und besten Werken des New Yorkers und wir freuen uns besonders, dass James Rizzi

am Freitag, den 15. Februar von 17 bis 21 Uhr und am Samstag, den 16. Februar 10 bis 14 Uhr

persönlich anwesend sein wird, um bei uns erworbene Werke für Sie zu signieren.

Freuen Sie sich auf das Interview von Matthias Holtmann (SWR1) mit James Rizzi am Freitag Abend.

Feiern Sie mit, versenden Sie nun Ihre Briefe und Botschaften mit Rizzi und genießen Sie die
Kunstwerke, die Rizzis unnachahmliche Botschaft verbreiten: Enjoy!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Bis bald im Kunsthaus Schill,

Ihre

Dagmar K. Schill

Kunsthaus Schill

 

 

         
 


 

Herzliche Einladung

Weitere Veranstaltung aufgrund der regen Nachfrage

IHR NAME – EIN BILD
Jürgen Weing zeichnet NameArt-Porträts

Samstag, 01. Dezember 2007, 11 bis 17 Uhr

Aus einer bewegten Linie wird ein Buchstabe, aus mehreren Buchstaben ein Name und zugleich eine Figur. Mit Tuschefeder und spielerischer Leichtigkeit verwandelt Jürgen Weing Namen in persönliche Charakterzeichnungen.

Ob Einzelporträt, verliebtes Paar, Mitarbeiter- oder Familienbild – mit einem NameArt-Original können
Sie sich und anderen ein einzigartiges Weihnachtsgeschenk machen.

Wollen Sie beim Entstehen Ihrer NameArt zusehen?
Wir laden Sie am Samstag, den 01. Dezember 2007, herzlich dazu ein.
Jürgen Weing zeichnet von 11.00 bis 17.00 Uhr live in unserer Galerie.

 

 

         
 

 

Ankündigung

SHANGHAI ART FAIR 2007

Donnerstag, 15. November – Montag, 19. November 2007

 

Das Kunsthaus Schill stellt aus auf der 11. SHANGHAI ART FAIR.
Auf unserem Messestand präsentieren wir folgende Künstler:

Otmar Alt – Skulpturen und Kristallglasobjekte
Christel Friedmann – Silikonarbeiten und Drahtobjekte
Brad Howe – Skulpturen und Wandbilder
Antonio Marra – Malerei
Roland Nicolaus – Malerei
James Rizzi – Malerei und 3D-Konstruktionen
Eg Witt- Skulpturen

 

SHANGHAI ART FAIR 2007
ShanghaiMART (99, Xingyi Rd., Shanghai – China)
Hall 1, zone B, booth 47-48

 

 

         
 

 

Herzliche Einladung

IHR NAME – EIN BILD
Jürgen Weing zeichnet NameArt-Porträts

Samstag, 27. Oktober 2007, 11 bis 17 Uhr

Aus einer bewegten Linie wird ein Buchstabe, aus mehreren Buchstaben ein Name und zugleich eine Figur. Mit Tuschefeder und spielerischer Leichtigkeit verwandelt Jürgen Weing Namen in persönliche Charakterzeichnungen.

In den von einem Stuttgarter Professor als „NameArt“ betitelten außergewöhnlichen Proträts versucht der Künstler in der Art, wie er die Buchstaben komponiert, das individuell Typische des Namensträgers, der Namensträgerin einzufangen – Haltungen und Wesenszüge ebenso wie Äußeres. Das Erstaunliche: Auch wenn Hand, Kopf und Fuß nur angedeutet, „nur“ Striche sind, verlieren die Namen alles Zufällige, sie enthalten Leben und werden zum Ausdruck der Persönlichkeit.

Ob Einzelporträt, verliebtes Paar, Mitarbeiter- oder Familienbild – mit einem NameArt-Original können Sie sich und anderen ein einzigartiges Geschenk machen.

Wollen Sie beim Entstehen Ihrer NameArt zusehen?
Wir laden Sie am Samstag, den 27. Oktober 2007 herzlich ein.

Jürgen Weing zeichnet von 11.00 bis 17.00 Uhr live für Sie in unserer Galerie.

 

 

         
 

 

Ausstellung

DIETHARD SOHN – Indonesien, dokumentarische Malerei

Donnerstag, 18. Oktober – Samstag, 27. Oktober 2007

 

Unter diesem Motto zeigt das Kunsthaus Schill Arbeiten des 1961 in Köln geborenen Malers Diethard Sohn – lyrisch umrahmt von Gedichten des Stuttgarter Poeten Kurt von SuSo.

Für Gespräche steht Ihnen Diethard Sohn gerne zur Verfügung.

 

 

         
 

 

Herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung

CHRISTOFF BARON – Shakespeare (again)

Mittwoch, 12. September 2007, 19 Uhr

Als Ausgangspunkt für seine Arbeiten benutzt der ausgebildete Grafik-Designer Christoff Baron (* 1972 in Frankreich) gebrauchte Holzplanken von Paletten und Baugerüsten.
Auf diese Weise bezieht der Künstler die vom Angestellten des Supermarktes bzw. vom Maurer auf dem Material hinterlassenen Spuren mit in seine Bilder ein.

Die Gegensätze zwischen dem industriell und dem künstlerisch Gefertigten, dem groben Material und der feinen Zeichnung, den anonym hinterlassenen Spuren der Arbeiter und dem vom Künstler signierten Gemälde sowie zwischen dem zufällig und dem gekonnt Geschaffenen, prägen das Werk Barons.

Um diesen Kontrast zu unterstreichen, versucht der Künstler mit der Wahl seiner Sujets gezielt Anknüpfungspunkte herzustellen, die zwischen den beiden „Disziplinen“, die einander auf den ersten Blick scheinbar ohne erkennbare Verbindung gegenüberstehen, vermitteln.

Für die Themenkomplexe seiner Ausstellungen lässt sich Baron auch von der Literatur und von Kinofilmen inspirieren.

So sind die in dieser Ausstellung gezeigten Werke als Hommage an Shakespeare zu verstehen.

Christoff Baron wird am Ausstellungsabend anwesend sein.
Une soirée française vous attend!

Ihre

Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern

 

 

 

 

Herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung

BRAD HOWE

Donnerstag, 12. Juli 2007, 19 Uhr
Einführungsrede: Dr. Wolfgang Franzen

Schwere und Leichtigkeit, Spannung und Ruhe, Meditation und Lebensfreude – dies sind nur einige Begriffe, mit denen sich Brad Howes Mobiles, Wandbilder und freistehende Skulpturen beschreiben lassen.
Dem in Los Angeles ansässigen Bildhauer, der in Brasilien seine Künstlerkarriere begann, gelingt es wie keinem anderen Künstler, mit Formen und Farben zu spielen, die Materialien Stahl und Aluminium in Bewegung zu versetzen und sie unter der farbigen Oberfläche zu verbergen. Bis heute hat Brad Howe in über 16 Ländern der Welt ausgestellt. Arbeiten von ihm befinden sich in internationalen Sammlungen.
Brad Howe wird an diesem Abend anwesend sein.

Freuen Sie sich auf ein besonderes Kunsterlebnis!

Ihre

Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern

 

 

 

 

EIN ABEND MIT EKATERINA MORÉ UND ROSENTHAL

am Freitag, den 29. Juni 2007,
von 18 bis 21.00 Uhr

Das Kunsthaus Schill zeigt, im Rahmen der LIVE-PAINTING-AKTION für die Stuttgarter "Rössle-Parade", neue Arbeiten von Ekaterina Moré.

Ekaterina Moré wird an diesem Abend speziell für Sie in unserer Galerie zu Gast sein.

Bei einem Glas Champagner freuen wir uns auf interessante Gespräche mit Ihnen.

 

LIVE-PAINTING-AKTION

im Tritschler IdeenParadies, Marktplatz 7, Stuttgart

Am 29. und 30. Juni, jeweils von 10 bis 18 Uhr, wird Ekaterina Moré im Tritschler IdeenParadies eine Rössle-Skulptur für die Stuttgarter „Rössle-Parade“, in Anlehnung an die Motive ihrer Rosenthal- Porzellan-
kollektion, bemalen.

Zugleich stellt Ekaterina Moré die aktuellen Produkte ihrer Porzellankollektion der Firma Rosenthal vor, die zum Teil auch in unserer Galerie präsentiert werden.

 

 

 

 

RESTAURATORTAGE

Freitag, 15. und Samstag 16. Juni 2007,
jeweils von 11 bis 17.00 Uhr

Sie haben ein traditionelles oder modernes Gemälde, eine Holzskulptur oder einen Holzrahmen zu restaurieren?

Unsere Diplom-Restauratorin Christina von Buchholtz erstellt für Sie umsonst einen Kostenvoranschlag für Festigungen, Reinigungen, Schließen von Rissen,
Kittungen und Retuschen.

 

 

 

Herzliche Einladung zum Vortrag:

DIE NOTWENDIGKEIT DER SCHÖNHEIT

Freitag, 23. März 2007, 19.00 Uhr

Warum gehören Kunst und Design als Lebensstoff in unsere Welt?
Dieser Frage sind wir nachgegangen und haben mit Jan Teunen Antworten gefunden.
Jan Teunen (*1950) ist Cultural Capital Producer, Gründer eines renommierten Designvertriebes und passionierter Kunstsammler. Er gehört dem Kuratorium der Hochschule für Kunst und Design in Halle a. d. Saale an und ist ein im In- und Ausland gefragter Redner.

Er wird uns an diesem Abend u.a. von seinen Begegnungen mit weltberühmten Künstlern und Designern berichten. Auch gewährt er uns ganz persönliche Einblicke, wie er zu Kunst und Design gekommen ist und welche Erkenntnisse er der Auseinandersetzung mit diesen beiden Bereichen verdankt.

Umgeben von vielen Kunstschönheiten verschiedener Künstler freuen wir uns an diesem Abend auf Sie – denn Kunst wirkt positiv auf unser Gemüt, ist verantwortlich für das, was wir Lebenssinn nennen und gilt somit auch als Bereicherung des Lebens.

Getreu dem Motto „Beauty will save the world“ grüßt Sie herzlich

Ihre

Dagmar K. Schill und Mitarbeitern

 

 

Herzliche Einladung

HYVÄÄ JOULUA - FROHE WEIHNACHTEN
Einstimmung in den Advent mit Kunst aus Finnland

Mittwoch, 29. November 2006, 19.00 Uhr

Vier bekannte Künstlerinnen aus Finnland werden Ihnen ihre Arbeiten präsentieren und Einblicke in ihren Schaffensprozess vermitteln.

Terhi Kastehelmi

Malerei auf Steinen

Kati Pistemaa

Glücksgnome und Engel aus Filz

Ulla Sundholm

Kunst auf Holz

Paula Lamio-Matinen

Bilder mit Bärenmotiven

Terhi Kastehelmi führt Ihnen in unserem Hause ihre Malerei auf Steinen vor. Traditionelle finnische Küche gibt diesem Abend die besondere kulinarische Note. Wussten Sie schon: Der echte Weihnachtsmann kommt aus Rovaniemi in Finnland.

Tervetuloa meille - herzlich willkommen bei uns!

Dagmar K. Schill und Mitarbeiter

 

 

 

Herzliche Einladung zur Eröffnung der Ausstellung

ANTONIO MARRA
Auf der einen Seite und von der anderen auch

Freitag, 24. November 2006, 19.00 Uhr

Seine Bilder verlangen, um die Ecke zu denken:
Antonio Marras abstrakte Bildwelten erschließen sich
dem Betrachter nicht auf einen einzigen Blick.
Um sie in ihrer Gesamtheit erfassen zu können,
bedarf es verschiedener Positionen und Blickwinkel.

Freuen Sie sich auf ein faszinierendes Spiel mit der visuellen Wahrnehmung.

Die einführenden Worte zum Schaffen des aus Italien
stammenden Künstlers spricht die Kunstkritikerin
Dorothee Baer-Bogenschütz aus Frankfurt/ M.
Antonio Marra ist anwesend.

Vi aspettiamo

Dagmar K. Schill und Mitarbeiter

 

 

 

Herzliche Einladung zum Opening
JÖRG DÖRING: TRUST THE ARTIST
Donnerstag, 05. Oktober 2006, 19.00 Uhr

Wenn einzelne Momentaufnahmen sich nicht nur anziehen, sondern harmonisch perfekt verbinden, dann ist das Resultat ein Meisterwerk. New York, Hollywood und andere meist amerikanische Themen geben Jörg Döring die Inspiration für seine ideenreichen Mixed-Media-Arbeiten und die begehrten Originale. Seine Bilder sind zeitlose Dokumente eines Lebensgefühls... Denn ein Bild sagt oft mehr als die berühmten 1000 Worte.

Wir bieten Ihnen zusammen mit Jörg Döring eine spannungsvolle Schau seiner neuesten Arbeiten in lockerer Get-together-Atmosphäre: Ein bisschen Schauen, Plaudern, Loben und Kaufen ist angesagt!

Best regards from planet Kunsthaus Schill

Dagmar K. Schill and crew

Abbildung links oben: Jörg Döring: LEAVE NEW YORK

 

   

MERCEDESCUP 2006

STUTTGART präsentiert Weltklasse-Tennis,

KUNSTHAUS SCHILL zeigt Weltklasse-PopArt:

JAMES RIZZI
vom 19. bis 23. Juli 2006

im Rahmen des Internationalen Weissenhof-Turniers,
das seinen 90. Geburtstag feiert.

Das KUNSTHAUS SCHILL wartet aus diesem Anlass mit einer weiteren Ausstellung von Arbeiten des beliebten New Yorker Künstlers auf:
Im neu gestalteten VIP-Bereich des TIEBREAK-Zeltes können Sie von 11 bis 22 Uhr wieder in den Genuss von James Rizzis farbenfrohen Werken kommen, die Sie auch erwerben können.

Feiern Sie mit uns, und erleben Sie Sport und Kunst auf höchstem Niveau.

Ihre
Dagmar K. Schill und Mitarbeiter

Das Weissenhof-Gelände an der alten Messe Killesberg,
Parlerstraße 102, ist von 11 bis 22 Uhr geöffnet.

Eintrittskarten erhalten Sie über:
Ticket-Hotline 0711-1654342
info@mercedescup.de
www.mercedescup.de
und an der Tageskasse

Täglich ab 19 Uhr ist der Eintritt zum Weissenhof-Gelände frei! Vor 19 Uhr benötigen Sie ein Ground-Ticket. Für den Besuch des TIEBREAK-Zeltes ist kein Centre-Court-Ticket erforderlich.

Sollten Sie vor Ort einmal keinen Mitarbeiter vom KUNSTHAUS SCHILL finden, können Sie uns telefonisch erreichen unter unserer Festnetz-Nummer 0711-23761-0.

 

 
 

 

Liebe Kunstfreunde,

schon in den vergangenen Jahrhunderten war allen Künstlern bekannt:
Ein Werk wird erst dann zum Kunstwerk, wenn es zu leben beginnt.

Deshalb möchten wir Sie am 11. Mai 2006, 19 Uhr,
einladen, mit uns gemeinsam die Kunst von
VIOLA - Stefan Faas - Bettina Piaskovy-Otto
lebendig werden zu lassen:

19.15 Uhr Begrüßung Frau Schill
anschließend Einführungsrede Prof. Uli Rothfuss
20.30 Uhr Modenschau (Design von Bettina Piaskovy-Otto, Bemalung VIOLA )
Moderation Prof. Uli Rothfuss

Freuen Sie sich auf ein schöpferisches Spiel mit phantastischen Farben, kühlem Stahl, bewegten Schönheiten und kleinen Gaumenfreuden.
Die Damen erwartet eine kleine Aufmerksamkeit.

Wir freuen uns auf Sie

Ihre Dagmar K. Schill mit Mitarbeitern

 

 

 

Einladung zur Ausstellungseröffnung von
JAMES RIZZI

Liebe Kunstfreunde,
das Kunsthaus Schill und die Stuttgarter Volksbank laden Sie herzlich ein,
am Montag, 08. Mai 2006 ab 19.00 Uhr (Einlass 18.30 Uhr), in der Kundenhalle der Stuttgarter Volksbank, Börsenstraße 3

die Ausstellung gemeinsam mit James Rizzi zu eröffnen.

Es erwartet Sie James Rizzis brandneue Grafik,
die für die Dauer der Ausstellung zum Subskriptionspreis angeboten wird.
Zudem zeigen wir seine neuesten Originale auf Leinwand, Zeichnungen und selbstverständlich die vergnüglichen und farbenfrohen 3D-Grafiken.
Auch in diesem Rahmen haben Sie die Möglichkeit, das im Herbst erscheinende neue Rizzi-Buch zum Subskriptionspreis zu erwerben.

Als Highlight wird James Rizzi den von ihm bemalten Beetle vor dem Eingangsbereich der Stuttgarter Volksbank präsentieren.

Wir würden uns freuen, Sie als unsere Gäste begrüßen zu dürfen.

Die Ausstellung läuft bis einschließlich 12. Mai 2006.

Mit herzlichen Grüßen

Kunsthaus Schill Stuttgarter Volksbank
Dagmar K. Schill Rainer Kattinger

 

 


 

JAMES RIZZI, New York, is coming!

Wir freuen uns, dass wir James Rizzi
am Montag, 08. Mai 2006 von 16.00 - 18.45 Uhr,
zur Flying visit im Kunsthaus Schill gewinnen konnten!

Unmittelbar vor der Eröffnung seiner Ausstellung in der Stuttgarter Volksbank wird James Rizzi an diesem Nachmittag seine brandneue Grafik persönlich präsentieren.

Wir zeigen in unserer Galerie vom 02. bis zum 09. Mai im Vorfeld der Ausstellung ebenfalls seine neuesten Originale auf Leinwand, Zeichnungen und die vergnüglichen und farbenfrohen 3D-Grafiken.
Außerdem haben Sie die Möglichkeit, das neue Rizzi-Buch, das im Herbst erscheinen wird, zu betrachten und - wie auch die neue Grafik -
zum Subskriptionspreis zu erwerben.

Sie sind herzlichst eingeladen.

Ihre Dagmar K. Schill

 

 

 

Herzliche Einladung zur Ausstellung
"Shanghai meets Stuttgart - Kalligraphie von Yan Dao" am 24.03.2006 um 19 Uhr

Lassen Sie sich von den Arbeiten des chinesischen Kalligraphen Yan Dao in die faszinierende Welt des fernen Ostens entführen!

Ein Student der Kalligraphie wird anwesend sein und Ihnen die chinesische Schriftkunst in der Praxis vorstellen.

Chinesische Housemusik und fernöstliche kulinarische Genüsse verleihen diesem Abend ein besonderes asiatisches Flair.

Auf Ihr Kommen freuen sich

Ihre Dagmar K. Schill und Mitarbeiter

 

   

EINE FRAGE DES STANDPUNKTES
Hautnah die Kunst Antonio Marras erleben
am Samstag, 25. Februar 2006

Offenes Künstlergespräch mit Antonio Marra
11.00 -18.00 Uhr

"Und wie sehen Sie das?"
In den Arbeiten Antonio Marras wirkt jede Form eindeutig, klar und unverrückbar. Und doch ist es eine Frage des Standpunktes, der die Bildinhalte, Formen und Farben umschlagen lässt.

Wir laden Sie ein, Ihren Standpunkt bei einem Glas Champagner zu finden.

Auf Ihr kommen freut sich

Ihre Dagmar K. Schill

 

Das Haus - unsere dritte Haut, Skulpturen aus Holz, Hautnah Kunst und Architektur erleben
am Samstag, 28. Januar 06
Künstlergespräch Udo Mathee 11.00 -18.00 Uhr.

Begleitend dazu:
Architekturführung zu je 3 bedeutenden Stuttgarter Bauten

12.00 Uhr mit Carola Franke-Höltzermann M.A.
15.00 Uhr mit Oliver Scholz, Architekt
16.00 Uhr mit Oliver Scholz, Architekt

Im 4. Haus erwartet Sie ein schokoladiger Genuss.

Auf Ihr Kommen freut sich

Ihre Dagmar K. Schill



 










 

PERSÖNLICHE EINLADUNG .

KUNSTHIGHLIGHT . JAMES RIZZI . NEW YORK

Erstmals zeigen wir Ihnen eine Retrospektive des New Yorker Künstlers James Rizzi, mit noch nie veröffentlichten Werken - aus den Anfängen seines Schaffens bis heute.

Zudem präsentieren wir seine in jüngster Zeit neu entstandenen Arbeiten, die ihre Premiere im Kunsthaus Schill haben.

Besonders stolz sind wir auf den persönlichen Besuch von James Rizzi in unserer Galerie.

Freuen Sie sich, James Rizzi persönlich zu begegnen, so können Sie sich erworbene Werke signieren lassen.

See you at Kunsthouse Schill.

Ihre Dagmar K. Schill

04. November 2005
ab 10.00 Uhr - Ausstellung und Verkauf
ab ca. 18.00 Uhr Ausstellungseröffnung mit James Rizzi

05. November 2005
ab 10.00 Uhr - Ausstellung und Verkauf
10.00 bis 13.00 Uhr Signierstunde mit James Rizzi

 

 

 

Ein Ausstellungsprojekt mit fotografischen 2-Phasen-Wechselbildern von Ralph Bageritz am 23.09.2005 um 19 Uhr. Der Künstler ist anwesend.

Kunst und Kunstdiebstahl. In den neuesten Arbeiten von Ralph Bageritz gehen die beiden ungleichen Geschwister eine kunsthistorisch wohl einmalige Verbindung ein. In Zusammenarbeit mit dem Art Loss Register, die weltweit umfangreichste private Datenbank für gestohlene Kunst, hat der Kölner Künstler Werke geschaffen, die unmittelbar auf gestohlene Kunstwerke verweisen. Ralph Bageritz bringt verschwundene Kunst wieder zur Erscheinung. Das Abwesende wird für einen kurzen Augenblick ästhetisch anwesend, um sich im nächsten Moment des Vorübergehens wieder zu verflüchtigen. Genaue Angaben zu Künstler, Ort und Zeitpunkt des Diebstahls lassen in den Arbeiten von Ralph Bageritz keinen Zweifel an der Realität des Verbrechens.

Wir freuen uns, dass wir Herrn Dr. Martin Schairer, Stuttgarter Polizeipräsident, für dieses Thema gewinnen konnten, der auch die Einführungsrede halten wird. Auch begrüßen wir Herrn Axel Buch, Erster Kriminalhauptkommissar, Leiter des Sachgebiets Kunstdiebstahl/Kunstfälschung beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg, der als Experte Ihre Fragen im Anschluss kompetent beantworten kann.

Ich freue mich auf einen interessanten Abend mit Ihnen.

Ihre Dagmar K. Schill

 

     
       
   

Am Samstag, 9. Juli 2005 um 10:00 Uhr lade ich Sie im Rahmen des Stuttgarter Fotosommers zu einer außergewöhnlichen Vernissage ein: "METROPOLIS", eines der beeindruckendsten Meisterwerke der Filmgeschichte, aufgenommen als erster Film überhaupt in das "Memory of the World"-Register der UNESCO als dokumentarisches Erbe der Menschheit.

Wir präsentieren Ihnen Kunstwerke aus diesem zeitlosen Filmklassiker in den Editionen von ART DICINE Project No. 1 "Metropolis". Diese Editionen bestehen aus Stills und aus limitierten Filmsequenzen und Szenenbildern im hochwertigen ditone-Printverfahren.

Der bildgewaltige Stummfilm (Premiere 1927 in Berlin) gilt als einer der einflussreichsten Filme aller Zeiten. Um den Film hat sich bis heute ein Mythos gebildet, der jetzt noch Zuschauer weltweit in Vorführungen treibt. Viele Szenen sind eigenständige, wuchtige, visuelle Erlebnis-Welten die durch das ART DICINE Project No. 1 zu einem dauerhaften Kunsterlebnis transferiert werden.

Ein bisher einmaliges Erlebnis und eine Premiere für Stuttgart.

Ihre Dagmar K. Schill

 

   

Herzliche Einladung zur Eröffnung der Ausstellung Oliviero Masi am 15.06.2005 um 19:00 Uhr.

Der Künstler ist anwesend und spricht über seine Werke.

Oliviero Masi wurde 1948 in der Lombardai geboren. Der zwischen Mailand und Genua lebende Künstler ist ein Landschaftmaler, aber in einem genaueren Sinn ist er, in der Tradition des Impressionismus stehend, ein Maler des Lichts. Mediterrane Landschaften, die an einem Frühsommermorgen aufblühen, oder an einem Spätsommernachmittag das Licht reflektieren, sind für Oliviero Masi Stimmungen die wir auf seinen Bildern wiederfinden. Denn kein Ort und kein Tag ist wie der andere und immer wieder gibt es einen Vorwand für ein neues Bild. Oliviero Masi hat sich dabei die Eigenschaft bewahrt, die Landschaften, die in der Toskana und in der Lombardai gewissermaßen vor seiner Haustüre liegen, immer wieder neu zu entdecken und in pulsierenden Farbklängen zu inszenieren. Doch die wahre Schönheit und das Verständnis dafür ist das unmittelbare Erlebnis dieser Kunstwerke.

Lassen Sie sich in diese mediterrane, warme und athmospärische Landschaft Italiens mit kulinarischen und musikalischen Genüssen entführen.

Ihre Dagmar K. Schill

 
     
 

 

 

 

 

   

   

Florenz

Am 22. April 2005 lade ich Sie herzlich zur Vernissage von Alessandro Nocentini ein.

Der in Florenz lebende Künstler ist ein lyrischer Maler.
Ein Maler der leisen Töne, kein Freund des Plakativen.
Es sind zarte, fast zerbrechlich anmutende Kompositionen, sie deuten das vermeintlich Sichtbare nur an. Farben und Formen vereinen sich zu einem leisen Gedicht. Seine Flusslandschaften lassen uns eine geheimnisvolle Schönheit spüren.
Seine Blumenbilder sind anhaltenden Erinnerungen an Italien. Alessandro Nocentini zählt schon seit Jahren zu den bekanntesten Künstlern Italiens. Viele wichtige Kritiker haben seine Werke gewürdigt. Seine Bilder findet man weltweit in vielen Ausstellungen und Privatsammlungen.

Ausstellungseröffnung - 19.00 Uhr.
Der Künstler ist anwesend.

Freuen Sie sich auf einen Abend mit italienischem Flair.

Ihre Dagmar K. Schill

 
       
 



   

   

Live-Video Dokumentation

Am 09. März 2005 19.30 Uhr im Kunsthaus Schill.
Live-Video Dokumentation über das Kunstereignis
des Jahres "The Gates" in New York von
Jeanne-Claude und Christo.

 

   

"VIERdimensional"

Am 19. Februar 2005 möchte ich Sie zu einem besonderen "KUNSTevent am Mittag" einladen.

Mein Wunsch dabei ist, Ihnen nicht nur das Erlebnis schöner Kunst, sondern auch den Ideenreichtum den die Künstler in das Leben und Wirken der Menschen einbringen, spürbar und wirksam werden zu lassen.

 
 
   

Beginn 12.00 Uhr


Begrüßung

Dagmar K. Schill

Einführende Worte

Alexander Fluhr Kunsthistoriker "Kunst ist Freude pur"

Ausstellungseröffnung

mit interessanter musikalischer Untermalung

VIER interessante Künstler und ich freuen uns auf Sie.